MS_Amadea_RD_aussen_2

Sascha Hehn – mit neuem Traumschiff auf neuem Kurs

Ab Winter wird die „MS Amadea“ der Reederei „Phoenix Reisen“ die neue Heimat der TV-Serie „Das Traumschiff“ , eine der beliebtesten Fernsehsendungen in Deutschland. 

 Wie gewohnt, wird Sascha Hehn als Kapitän das Traumschiff durch die Weltmeere steuern. Das Vorgängerschiff, die „MS Deutschland“ , glänzte mit goldenen Handläufen, viel Klassizismus, Art déco, einer beeindruckenden Rezeption mit Gemälden und dem stilvoll eingerichteten Salon „Lili Marleen“.

MS Amadea - Impressionen
MS Amadea – Impressionen

Obwohl die „MS Amadea“ sieben Jahre älter als das Vorgänger-Traumschiff ist, vermittelt sie einen modernen Eindruck . Durch das viele Licht, welches durch das japanische Schiffslayout mit großzügig bemessenen Platz für das Außen- und das Oberdeck, in das Schiffsinnere fließen kann, wirkt die „MS Amadea“ jugendlicher und frischer.

MS Amadea - das neue Traumschiff von innen
MS Amadea – das neue Traumschiff von innen

Wegen dem „Amadea Golf Club“ , dem Whirlpool am Heck und dem Außenrestaurant auf dem Lido-Deck musste sogar eigens das Drehbuch umgeschrieben werden, um diese ungewöhnlichen Destinationen dem TV-Zuschauer als Highlights präsentieren zu können.

MS Amadea vor Australien
MS Amadea vor Australien

Der Kapitän Sascha Hehn und die Chefhostess Heide Keller werden sicherlich mit unterhaltsamen Episoden viele Fernsehzuschauer zum Träumen bringen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+